Chia-Yi aus Taiwan: Knowledge-Equity-Kalender

Originally published at: https://space.wmflabs.org/de/2019/12/03/chia-yi-aus-taiwan-knowledge-equity-kalender/

Freiwilligen arbeiten gemeinsam am Tagalog-Lehrbuch
CY, Meng,Wikimedia Taiwan Tagalog language Wikibooks editing by Taiwanese new immigrants volunteers,CC BY-SA 4.0

3. Dezember

Mein Name ist Chia-Yi Meng und ich komme aus Taiwan. „Knowledge Equity“ bedeutet in unserem Kontext eine vielfältige, tolerante und freundliche Gesellschaft für das aktuelle Projekt „South East Asia Language Wikibooks“ von Wikimedia Taiwan. 

Kurz zum Hintergrund: Neue Migrantinnen und Migrante in Taiwan kommen hauptsächlich vom chinesischen Festland 63%, Vietnam 19%, Indonesien 6%, Hongkong & Macao 3%, Philippinen 2%, Thailand 2% und andere 5%. Mit Ausnahme der thailändischen Migrantinnen und Migranten, sind 90% von ihnen weiblich, so dass die Zahl der Einwanderer der zweiten Generation ständig wächst. Vor kurzem hat die taiwanesische Regierung die Grundsätze und Regeln für Schulbücher geändert: Bisher mussten Texte von der Regierung genehmigt werden, um eine offizielle Version zu erstellen. Jetzt, nach der Gesetzesänderung, lädt die Regierung alle ein ein, sich am Schreiben und Bearbeiten von Lehrbüchern für die High School (Klasse 7 bis 9)  zu beteiligen.  

Freiwilligen erzählen wie es ist ein Lehrbuch für Tagalog in Chinesischer Sprache zu schreiben
CY, Meng,Wikimedia Taiwan Tagalong language Wikibooks live share,CC BY-SA 4.0

Für uns war dies eine großartige Gelegenheit, Sprachlehrbücher auf Wikibooks zu erstellen. Für unser Projekt haben wir uns auf die zweite Generation taiwanesischer Neueinwanderer konzentriert, die eine weitere Möglichkeit erhalten solle, ihre Muttersprache (also tatsächlich meist die Sprache ihrer Mutter) zu lernen und dann mütterlicherseits mit ihren Familien kommunizieren zu können. Aber nicht nur Migrantinnen und Migranten sollen diese neuen Lehrbücher nutzen können, sondern auch andere Menschen in Taiwan, die daran interessiert sind, die taiwanesischen Migrantensprachen und -kulturen zu lernen.

Für das Projekt arbeiten wir mit der lokalen NGO TransAsia Sisters Association zusammen. Für unsere erste Veranstaltung haben wir Menschen mit Migrationshintergrund aus verschiedenen Ländern eingeladen und ihnen erklärt, was wir tun werden. Wir trafen uns dann einmal im Monat mit den philippinischen Freiwilligen. Am Ende hatten wir auch einen Lehrer eingeladen, um den Inhalt des Lehrbuchs zu überprüfen. Das Projekt wurde am 9. März gestartet und am 24. August veröffentlichten wir das erste philippinische Lehrbuch auf Wikibooks.  

Aber trotz dieses ersten Erfolgs haben wir auch einige Herausforderungen und Probleme. In unserem Fall sind die Teilnehmerinnen alle weiblich und haben viele Verantwortlichkeiten in Bezug auf ihre Familie: Sie sind berufstätige Mütter, und oft sind sie die einzigen in ihrer Familie, die ein Einkommen haben. Aus diesem Grund ist es nicht einfach, gefährdete Arbeitnehmer zu engagieren, um sich an unbezahlten Freiwilligenarbeiten zu beteiligen. Für uns könnte es daher eine große Chance sein, eine Möglichkeit zu schaffen, dass sie eine angemessene Entschädigung erhalten. Auch aus technischer Sicht ist die Wikibooks-Website nicht geeignet, Optionen zu unterstützen, wie z.B. das Anhängen eines „Lehrer-Notebooks“ oder das Erstellen von Links zu anderen Wikimedia-Projekten, z.B. Wikiversity. Nicht zuletzt besteht eine große Herausforderung darin, das Publikum für die Nutzung dieses philippinischen Wikibuchs zu begeistern und zu finden und es ständig zu verbessern, um es für mehr Nutzerinnen und Nutzer besser zu machen.  

Mit dieser Initiative haben wir bewiesen, wie der Start eines kleinen Projekts funktionieren kann. Wir entwickeln weitere Projekte, indem wir Partnerschaften suchen, und bemühen uns um die Unterstützung der taiwanesischen Regierung. Unser Ansatz: Eine Struktur entwerfen, dann einen Plan bauen, und dann das ganze mit Leben füllen!

Willst du mehr wissen?
* Tagalog-Lehrbuch im Chinesischen Wikibooks