Dominique aus der Elfenbeinküste: Knowledge-Equity-Kalender

Originally published at: https://space.wmflabs.org/de/2019/12/09/dominique-aus-der-elfenbeinkuste-knowledge-equity-kalender/

Dominique (rechts) organisiert die regelmäßigen WikiMousso-Workshops
Yasield,
Atelier Wikidata 9 (cropped), CC BY-SA 4.0

9. Dezember

Wie in mehreren anderen Ländern des französischsprachigen Afrika gibt es einen eklatanten Mangel an Inhalten über Frauen von der Elfenbeinküste, sowohl auf Wikipedia als auch in anderen Wikimedia-Projekten In diesem Kontext, in dem wir daran mehr Frauen in die Wikimedia-Projekte zu bringen, wie Inhalte über Frauen zu schaffen, verstehen wir mit „Knowledge Equity“ vor allem einen gerechten (fairen) Umgang mit Informationen sowie eine Ausbalancierung in den Wiki-Projekten. So wäre es beispielsweise für uns nicht notwendigerweise „gerecht“, dass es den gleiche Anteil an Artikeln oder Fotos über Männer und Frauen gibt, sondern dass namhaften Frauen aus unserem Land in den verschiedenen Projekten qualitativ, auf hohem Niveau dargestellt werden.

Als Teil der WikiMousso-Veranstaltungen erhalten die Teilnehmerinnen auch Wikidata-Schulungen
Yasield,Soirée contributive wikidata 33,CC BY-SA 4.0

Auf dem langen „Knowledge Equity“ im ivorischen Kontext zu erreichen stehen wir vor verschiedenen Herausforderungen, vor allem bei der Suche nach zuverlässigen Quellen. Es ist schwierig, primäre und sekundäre Quellen zu finden, wenn wir Artikel über wichtige ivorische Frauen erstellen oder verbessern. Wir nutzen vor allem im Internet gesammelten Quellen. Die unmittelbare Folge davon ist, dass manchmal die von uns erstellen Artikel Gefahr laufen gelöscht zu werden. Um dem zu begegnen streben wir es an, starke Partnerschaften mit nationalen Institutionen und Organisationen an, die uns in dieser Hinsicht helfen können.

Und die zweite Herausforderung ist die Finanzierung von Aktivitäten. Wir möchten unsere Einnahmequellen diversifizieren, damit wir unsere Projekte auf breitere, solidere Füßen stellen können. Wir würden gerne die Bedingungen für finanzielle Förderungen hinterfragen, um auch kleineren Gruppen und Communities zu helfen, besser ihre Ideen und Projekte umzusetzen.. Aufgrund mehrerer Einschränkungen haben Neue mit großen Ideen oft Schwierigkeiten finanzielle Unterstützung zu erhalten. Das ist nicht nur unser Problem, es geht auch vielen anderen Wikimedia-Gruppen in Afrika so. Ebenso würden wir uns wünschen, dass insbesondere Communities in französischsprachigen Ländern unterstützt und aufgebaut werden – also, die kein gutes Englisch sprechen. Gefühlt sind 90 Prozent der wichtigen Dokumente und Texte des Wikimedia-Netzwerks auf Englisch veröffentlicht und fast alle Konferenzen finden auf Englisch statt. Wir sollten diesen sprachlichen Aspekt berücksichtigen, insbesondere bei wichtigen Treffen wie Wikimania und dem Wikimedia Summit.

Im Moment arbeiten wir hauptsächlich daran unsere Community-Mitglieder zu stärken und fortzubilden, wie man z.B. gute Beiträge schreibt oder zuverlässigen Quellen findet. Ein wichtiger Aspekt unserer Gruppe ist aber auch strategische und finanzielle Partnern zu suchen. Wir sind ein solides Team, das weiß, wie man die Fähigkeiten des anderen hervorhebt, sodass wir unsere Projekte noch effizienter durchführen können. Wir bleiben vereint und arbeiten gemeinsam an der Erreichung unserer Ziele. Das ist es, was unsere Stärke ausmacht.

Willst du mehr wissen?